Wohnort DK | Arbeit D

Wohnort DK | Arbeit D


Arbeitnehmereinkünfte aus Deutschland bei dänischem Wohnsitz:
(beschränkte) deutsche Steuerpflicht

Wer im Ausland lebt und für einen deutschen Arbeitgeber in Deutschland arbeitet, muss auf seinen Lohn in Deutschland Steuern zahlen. Diese Steuern geltend jedoch grundsätzlich als mit der Lohnsteuer abgedeckt, die der deutsche Arbeitgeber monatlich an den Staat abführt. Der Arbeitnehmer wird als beschränkt steuerpflichtig behandelt, er muss in der Regel keine Steuererklärung abgeben.


Die Nachteile der beschränkten deutschen Steuerpflicht

„beschränkt“ steuerpflichtig klingt für viele erst einmal besser als „unbeschränkt“ steuerpflichtig. Aber das ist in vielen Fällen falsch. Wer unbeschränkt steuerpflichtig ist, kann viel mehr Abzüge geltend machen. Oft – nicht immer! – ist daher die „unbeschränkte“ Steuerpflicht erheblich günstiger als die „beschränkte“.


Die „unbeschränkte Steuerpflicht“ kann unter bestimmten Voraussetzungen beantragt werden

Hierfür muss eine der folgenden Voraussetzung erfüllt sein:

– 90% der Welteinkünfte kommen aus Deutschland oder
– Die ausländischen Einkünfte sind kleiner als der Grundfreibetrag

Sollte eine dieser Voraussetzungen erfüllt sein, können mehr Ausgaben abgesetzt werden als bei einem beschränkt Steuerpflichtigen. Hierzu zählen zum Beispiel Versicherungsbeiträge, Kinderbetreuungskosten, Kinder, Handwerkerleistungen und mehr. Allerdings müssen, wenn ein solcher Antrag gestellt wird, auch die ausländischen Einkünfte mit berücksichtigt werden. Hierbei sind auch die ausländischen Einkünfte immer nach deutschem Steuerrecht zu ermitteln.

Diese werden dann im Rahmen des sogenannten Progressionsvorbehalts berücksichtigt. Dies bedeutet, dass die ausländischen Einkünfte zur Berechnung des Steuersatzes herangezogen werden.


„Unbeschränkte Steuerpflicht“ führt zum Anspruch auf deutsches Kindergeld

Regelmäßig besteht bei unbeschränkter Steuerpflicht auch ein Anrecht auf deutsches Kindergeld. Dieses wird jedoch nur in Höhe der Differenz zwischen dem „Wohnsitzkindergeld“ und dem deutschen Kindergeld gezahlt. Das ist für Dänen besonders dann lukrativ, wenn die Kinder studieren.


„Unbeschränkte Steuerpflicht“ kann auch Nachteile haben

Vor Antrag auf unbeschränkte Steuerpflicht sollte man sich sicher sein, dass man sämtliche Auswirkungen überblickt und im Griff hat.

  • Einkommensteuererklärungen

  • Brutto/Netto-Optimierungen

  • Beratung zur Glättung von Progressionswirkungen

  • Steueroptimierte Vermögensübertragung

  • Erbschaftsteuererklärungen

  • Begleitung von Selbstanzeigen

Kontakt:


Schicken Sie uns eine E-Mail oder rufen Sie uns unter +49 461 90 90 30 00 an. Das erste Treffen ist kostenlos, nicht verpflichtend und wir beraten Sie in Ihrer Sprache. Gemeinsam besprechen wir, was wir für Sie tun können.
Roman Guscharzek

Roman Guscharzek

Benjamin J. Feindt

Benjamin J. Feindt