Buchempfehlung: E-Bilanz in KMU

Nach der Erstellung des Jahresabschlusses erfolgt für jeden Unternehmer, der bilanziert, die elektronische Übermittlung der Bilanz an das Finanzamt. In 2015 werden Personengesellschaften erstmals auch zur elektronischen Übermittlung von Sonder- und Ergänzungsbilanzen verpflichtet. Der bisherige Weg „Jahresabschluss ausdrucken, unterschreiben und per Brief an die Behörde schicken“ wird schlicht nicht mehr akzeptiert.  Aber was ist, wenn die Buchhaltungssoftware nicht E-Bilanz-fähig ist?

Die Finance-Redaktion des Springer Professional Verlages gibt hierzu aktuell eine Buchempfehlung für Benjamin J. Feindts Buch „Die E-Bilanz in kleinen und mittleren Unternehmen“ heraus:  Von der E-Bilanz zu ELBA.

Herr Feindt befasst sich seit vielen Jahren als Autor mit E-Government-Themen und ist Mitglied der Expertenkommission „Digitaler Staat“ der Bundes-CDU.

Das Buch „Die E-Bilanz in kleinen und mittleren Unternehmen (KMU)“ ist 2014 im Springer Gabler Verlag erschienen.

tyskrevision | TR Steuerberater, 10.03.2016

Ansprechpartner: StB Benjamin J. Feindt, Partner, mail: bjf@tyskrevision.com

Ähnliche Neuigkeiten

Auszeichnung für besonderes Deutsch-Dänisches Engagement

Auszeichnung für besonderes Deutsch-Dänisches Engagement

Auf dem diesjährigen Wirtschaftstag in Berlin hat der Wirtschaftsrat der CDU e.V. den Einsatz der Sektion Schleswig-Flensburg für Deutsch-Dänische Wirtschaftsbeziehungen gewürdigt. Der tyskrevision-Partner Benjamin Feindt war mit dem Sektionssprecher Hauke Präger nach...

mehr lesen
Grundlovsdag in der dänischen Botschaft in Berlin

Grundlovsdag in der dänischen Botschaft in Berlin

Die scheidende dänische Botschafterin Susanne Hyldelund in der letzten Woche in die Residenz nach Berlin, um den Grundlovsdag zu feiern. Das dänische Grundlov betont wie das deutsche Grundgesetz die unabdingbaren Menschenrechte. Der Grundlovsdag ist in Dänemark ein...

mehr lesen