Mehr Netto durch neue Gesetze ab 2019

Mit dem Beginn des neuen Jahres sind einige gesetzliche Änderungen in Kraft getreten. Durch diese Änderungen sollen alle größtenteils entlastet und mehr Geld zur Verfügung haben. Es handelt sich hierbei um folgende Änderungen:

  1. Der Grundfreibetrag, also der Betrag bis zu dem das Einkommen steuerfrei
    ist, erhöht sich um 168,00 € auf 9.168 €
  2. Der Beitrag zur Arbeitslosenversicherung sinkt von 3,00 % auf 2,50 %.
    Auf den Arbeitnehmer entfällt die Hälfte, also 0,25 %.
  3. Der Zusatzbeitrag zur Krankenversicherung, den Arbeitnehmer und
    Rentner bisher alleine tragen mussten, wird zukünftig zur Hälfte vom
    Arbeitgeber bzw. der Rentenversicherung getragen. (aktuell im
    Durchschnitt ca. 0,9 % insgesamt)
  4. Gleichzeitig wurde jedoch auch der Beitrag zur Pflegeversicherung um 0,5
    % erhöht, die zu 50% auf den Arbeitnehmer entfallen (also 0,25 %).
  5. Die Freibeträge für Kinder steigen um 192 € auf 7.620 €

Wie stark sich die Änderungen bei jedem einzelnen Auswirkungen ist abhängig
von der Höhe des Lohns, der Steuerklasse und der Anzahl der Kinder.

Ähnliche Neuigkeiten

Das Finanzamt ändert die Zinsbescheide

Das Finanzamt ändert die Zinsbescheide

Das Bundesverfassungsgericht hat am 08.07.2022 entschieden, dass der alte Zinssatz von 0,5% pro Monat verfassungswidrig ist. Aus diesem Grund musste der Gesetzgeber eine neue Zinsregelung treffen. Das Gesetz stamm bereits aus dem Juli 2022. Die technische Umsetzung...

mehr lesen
Steuerliche Planung von Handwerkerleistungen zum Jahresende

Steuerliche Planung von Handwerkerleistungen zum Jahresende

Im Laufe der Corona-Pandemie haben viele Haushalte die Zeit genutzt und haben in die eigenen vier Wände Zeit und Geld investiert. Wer hierfür Handwerker in Anspruch genommen hat, kann die in Rechnung gestellten Löhne steuerlich absetzen. 20 Prozent der in Rechnung...

mehr lesen