19.01.2015
Einkommensteuererklärung 2014: Wer eine hohe Erstattung erwartet, sollte schnell abgeben

Wer eine hohe Steuererstattung aus der Einkommensteuer erwartet, sollte seine Einkommensteuererklärung 2014 schnell abgeben. Denn das Finanzamt ist gehalten, Erklärungen nach Eingang zu bearbeiten. Die ersten Erklärungen gehen bei den Finanzämtern oft schon im Dezember des betreffenden Jahres ein.

Unsere Erfahrung: Die Bearbeitung der Erklärungen 2014 durch das Finanzamt kann wegen nötiger technischer Vorarbeiten erst ab März 2015 beginnen. Frühe Einreicher können dann im April 2015 mit Bescheid und Erstattung rechnen.

Generell gilt eine Abgabefrist für Einkommensteuererklärungen 2014 bis zum 31.5.2015. Für Personen, die einen Steuerberater beauftragen, gilt eine allgemeine Fristverlängerung bis zum 31.12.2015. Die durchschnittliche Steuererstattung lag in 2012 laut Stiftung Warentest bei knapp 900 Euro.

 

Benjamin J. Feindt

Steuerberater

Ähnliche Neuigkeiten

Das Finanzamt ändert die Zinsbescheide

Das Finanzamt ändert die Zinsbescheide

Das Bundesverfassungsgericht hat am 08.07.2022 entschieden, dass der alte Zinssatz von 0,5% pro Monat verfassungswidrig ist. Aus diesem Grund musste der Gesetzgeber eine neue Zinsregelung treffen. Das Gesetz stamm bereits aus dem Juli 2022. Die technische Umsetzung...

mehr lesen
Steuerliche Planung von Handwerkerleistungen zum Jahresende

Steuerliche Planung von Handwerkerleistungen zum Jahresende

Im Laufe der Corona-Pandemie haben viele Haushalte die Zeit genutzt und haben in die eigenen vier Wände Zeit und Geld investiert. Wer hierfür Handwerker in Anspruch genommen hat, kann die in Rechnung gestellten Löhne steuerlich absetzen. 20 Prozent der in Rechnung...

mehr lesen