Arbeitskreis „Digitaler Staat“ beendet Arbeit mit Digitalisierungskonzept

Der Arbeitskreis „Digitaler Staat“ der Bundes-CDU unter der Leitung von Dr. Alexander Bode hat auf einer letzten Sitzung in Berlin im Juni seine Arbeit mit einem Konzeptpapier abgeschlossen.

Steuerberater Benjamin J. Feindt war als Autor und Experte im Bereich steuerliches E-Government am Arbeitskreis beteiligt. Ihm ist wichtig, dass bei der Digitalisierung von Besteuerungsprozessen auch Erleichterungen für kleine Unternehmen realisiert werden.

Lesen Sie zu diesem Thema auch den Kommentar „Digitale Besteuerungsprozesse erleichtern den Alltag noch nicht“ von Herrn Feindt, der im Juni 2016 im Verlag Springer Professional erschienen ist.

Ebenfalls von Benjamin Feindt im Springer Professional Verlag erschienen ist das Buch „Die E-Bilanz in kleinen und mittleren Unternehmen (KMU)“. Das Praxisbuch richtet sich insbesondere an kleine und mittlere Unternehmen und deren Steuerberater und die Umsetzung der E-Bilanz durch Buchhaltungsprogramme wird anhand konkreter Softwarebeispiele dargestellt.

tyskrevision | TR Steuerberater, 12.10.2016

Kontakt: Benjamin J. Feindt, Steuerberater und Partner, mail: bjf(at)tyskrevision.com

Ähnliche Neuigkeiten

Auszeichnung für besonderes Deutsch-Dänisches Engagement

Auszeichnung für besonderes Deutsch-Dänisches Engagement

Auf dem diesjährigen Wirtschaftstag in Berlin hat der Wirtschaftsrat der CDU e.V. den Einsatz der Sektion Schleswig-Flensburg für Deutsch-Dänische Wirtschaftsbeziehungen gewürdigt. Der tyskrevision-Partner Benjamin Feindt war mit dem Sektionssprecher Hauke Präger nach...

mehr lesen
Grundlovsdag in der dänischen Botschaft in Berlin

Grundlovsdag in der dänischen Botschaft in Berlin

Die scheidende dänische Botschafterin Susanne Hyldelund in der letzten Woche in die Residenz nach Berlin, um den Grundlovsdag zu feiern. Das dänische Grundlov betont wie das deutsche Grundgesetz die unabdingbaren Menschenrechte. Der Grundlovsdag ist in Dänemark ein...

mehr lesen